Seelsorgeeinheit

Anpassung der Corona-Richtlinien

SE ZL

Anpassung der Corona-Richtlinien in unserer Seelsorgeeinheit

Glücklicherweise scheint die Infektionslage in unserer Region derzeit einen guten Verlauf zu nehmen. Aus diesem Grunde konnten nun einige Richtlininien, welche zum Weiterverbreitung des Virus von Bund, Land und Kirche vorgegeben wurden nun in einigen Punkten gemildert und angepasst werden. Ganz herzlich möchte ich allen danken, die durch ihr Engagement, ihr umsichtiges Handeln und ihre Geduld und Rücksichtsnahme dazu beigetragen haben, dass wir wieder gemeinsame Gottesdienste anbieten konnten.

In Absprache mit den Gewählten Vorsitzenden der Seelsorgeeinheit haben wir folgende Anpassungen beschlossen. Diese gelten ab sofort und sollen weiterhin dazu beitragen, dass unseren Kirchen und Gemeindehäuser ein möglichst sicherer Raum für alle unsere Kirchengemeindemitgliedern sein kann.

1. In den Kirchen genügt nun anstatt des 2m Abstandes ein Abstand von 1,5m

2. Die Anmeldung zu den Sonn- und Feiertagsgottesdienstes auf dem Pfarramt ist optional. Im Zweifelsfall haben auf dem Pfarramt angemeldete Personen den Vorang beim Zutritt in die Kirchen.

3. Die Maskenpflicht beim Betreten und Verlassen der Kirche und bei der Kommunion bleibt weiterhin bestehen. Ebenfalls müssen wir nach wie vor auf den Gemeindegesang verzichten. Ehepaare und Familien, welche in einem Haushalt zusammenwohnen können zusammen in die Bank.

4. Für Taufen, Hochzeiten und Requiem gelten dieselben Regelungen wie an Sonn- und Feiertagen.

5. Ab sofort können wieder bis zu 2 Ministranten an der Liturgie teilnehmen.

6. Gottesdienste im Freien können im Einzelfall nach Rücksprache mit Pfr. Weiger und der Einhaltung aller Hygienevorschriften eingeplant werden.

7. Wir wollen Räumlichkeiten unserer Gemeindehäuser, Pfarrhäuser und Pfarrsäle wieder vorsichtig für Gemeindeinterne Gruppierungen und Jugendgruppen öffnen:
Kirchenchöre, Ministranten, Jugendgruppen, Gebetskreise und Kinderkirche etc. Die Verantwortlichen müssen sich im Vorfeld einer Nutzung an Pfarrer Weiger wegen der Absprache eines Hygienekonzeptes wenden.

8. Private Feiern und Veranstaltungen können weiterhin nicht in unseren Gemeindehäusern angeboten werden. Dies gilt ebenso für Gruppierungen, welche nicht der Kirchengemeinde zugehörig sind.

9. Gemeinsame Rosenkränze können erst zum Rosenkranzmonat Oktober wieder aufgenommen werden.

10. Die Donnerstag-Schülermesse in Horgenzell findet ab dem neuen Schuljahr wieder statt. Vorerst allerdings nur im Rahmen des Klassenverbandes der neuen 4. Klasse.

11. Die Planungen für Erstkommunion und Firmung bleiben weiterhin bestehen.


Die Lage wird zeigen, ob nach den Sommerferien dann weitere Anpassungen möglich sind. In der Zwischenzeit wünsche ich Ihnen Gottes Segen und nach wie vor ein göttliches Quantum an Geduld und Wille zur gegenseitigen Rücksichtnahme.

Pfr. M. Weiger

Kleine Hausliturgie zum 14. Sonntag

14Son

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zum 14. Sonntag im häuslichen Rahmen zusammengestellt. Im "Pfarrhausradio Horgenzell" wird Sonntags jede volle Stunde der Gottesdienst zum Mitfeiern ausgestrahlt.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Play Kleine Sonntagsliturgie mit Ansprache zum mithören

Play Gotteslob 347 "Der Geist des Herrn"

Play Gotteslob 411 "Erde singe, dass es klinge"

Play Gotteslob 536 "Gegrüßt seist Du Königin"

Kleine Hausliturgie zum 13. Sonntag

Kreuztragen

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zum 13. Sonntag im häuslichen Rahmen zusammengestellt. Im "Pfarrhausradio Horgenzell" wird Sonntags jede volle Stunde der Gottesdienst zum Mitfeiern ausgestrahlt.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Play Kleine Sonntagsliturgie mit Ansprache zum mithören

Play Gotteslob 465 "Das Jahr steht auf der Höhe"

Play Gotteslob 331 "Ist das der Leib Herr Jesus Christ"

Play Gotteslob 455 "Alles meinem Gott zu ehren"

Gewählte Vorsitzende der Kirchengemeinderäte

In den vergangenen zwei Wochen haben nun die konstituierenden Sitzungen der neugewählten Kirchengemeinderäte stattgefunden. Diese konnten Corona-bedingt und entsprechend bischöflicher Anordnung erst jetzt durchgeführt werden. Mit dem Ablegen des Amtsversprechens können die Kirchengemeinderäte nun die neue Amtsperiode beginnen.

Noch einmal möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken, welche zur Durchführung der Wahlen beigetragen haben - ganz besonders bei den Wahlausschüssen und dem Pfarrbüroteam und allen Kandidatinnen und Kandidaten.

Ich wünsche nun allen KGR-Gremien Gottes Segen für die kommenden Jahre.

Gleichzeitig möchte ich die Gemeinden auch darum bitten, die Arbeit der neuen Kirchengemeinderäte zu unterstützen und wertzuschätzen.

In den konstituierenden Sitzungen wurde jeweils auch der "Gewählte Vorsitzende" bestimmt. Gemeinsam mit dem leitenden Pfarrer Weiger tragen sie eine besondere Verantwortung für die Leitung unsere Kirchengemeinden und Seelsorgeeinheit. Sie stehen insbesondere für die jeweiligen Ortschaften als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.



Schmid Bettina
Bettina Schmid, Gewählte Vorsitzende, Horgenzell/Winterbach

Herbert Beck
Herbert Beck, Gewählter Vorsitzender, Danketsweiler

Bild - Elisabeth Müller
Elisabeth Müller, Gewählte Vorsitzende, Esenhausen

Anni Beierl
Anni Beierl, Gewählte Vorsitzende, Hasenweiler

Kees
Renate Kees, Gewählte Vorsitzende, Kappel

Thomas Ibele
Thomas Ibele, Gewählter Vorsitzende, Pfärrenbach

Andreas Rothmund
Andreas Rothmund, Gewählter Vorsitzender, Pfrungen

V.Steck_2
Victoria Steck, Gewählte Vorsitzende, Ringgenweiler

Spiessmacher
Ralf Spießmacher, Gewählter Vorsitzender, Wilhelmskirch

m.Beck-Kand-Zogenweiler
Matthias Beck, Gewählter Vorsitzender, Zogenweiler

Hermann Geiger
Hermann-Josef Geiger, Gewählter Vorsitzender Zußdorf/Wilhelmsdorf





Kleine Hausliturgie zum 12. Sonntag

Spatz

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zum 12. Sonntag im häuslichen Rahmen zusammengestellt. Im "Pfarrhausradio Horgenzell" wird Sonntags jede volle Stunde der Gottesdienst zum Mitfeiern ausgestrahlt.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Play Kleine Sonntagsliturgie mit Ansprache zum mithören


Play Gotteslob 275 "Selig, wem Christus auf dem Weg begegnet"

Play Gotteslob 190 "Heilig, heilig, heilig"

Play Gotteslob 456 "Herr, du bist mein Leben"

Kleine Hausliturgie zu Fronleichnam

DSC09826

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zum Fronleichnamsfest im häuslichen Rahmen zusammengestellt. Im "Pfarrhausradio Horgenzell" wird Sonntags jede volle Stunde der Gottesdienst zum Mitfeiern ausgestrahlt.


Kleine Feiertagsliturgie für zu Hause als PDF

Play Kleine Sonntagsliturgie mit Ansprache zum mithören

Play Pange lingua gloriosi

Play Gotteslob 283 "Beim letzten Abendmahle"

Play Gotteslob 498 "Das Heil der Welt"

Kleine Hausliturgie zum Dreifaltigkeitssonntag

Dreifaltigeit

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zum Dreifaltigkeitssonntag im häuslichen Rahmen zusammengestellt. Im "Pfarrhausradio Horgenzell" wird Sonntags jede volle Stunde der Gottesdienst zum Mitfeiern ausgestrahlt.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Play Kleine Sonntagsliturgie mit Ansprache zum mithören

Play Gotteslob 342 "Komm, Heilger Geist"

Play Gotteslob 355 "Wir glauben Gott im höchsten Thron"

Play Gotteslob 347 "Der Geist des Herrn"

oder auch:

Play Crassini-Messe Kyrie

Play Crassini-Messe Gloria

Play Crassini-Messe Sanctus

Play Crassini-Messe Agnus

Kleine Hausliturgie zu Pfingsten

Pfingsten

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zum Pfingstfest im häuslichen Rahmen zusammengestellt. Im "Pfarrhausradio Horgenzell" wird Sonntags jede volle Stunde der Gottesdienst zum Mitfeiern ausgestrahlt.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Play Kleine Sonntagsliturgie mit Ansprache zum mithören

Play Pfingstnovene


Play Gotteslob 347 "Der Geist des Herrn"

Play Gotteslob 411 "Erde singe, dass es klinge"

Play Gotteslob 818 "Komme, geheimnisvoller Atem"

Beendigung des ök. Corona-Glockengeläutes

SE ZL

Mit dem Pfingstfest endet nicht nur die liturgische Zeit der Osterfeierlichkeiten - wir werden dann auch das tägliche Corona-Glockenläuten einstellen. Gott sei Dank ist die Zahl der Infizierten in unserem Bereich sehr gering und über erste Lockerungen der Einschränkungen dürfen wir uns inzwischen auch schon wieder freuen. Darunter auch die Wiederaufnahme der Feier gemeinsamer Gottesdienste.

Dennoch fühlen wir uns nach wie vor mit allen verbunden, welche in dieser schweren Krisenzeit schwer zu leiden haben oder politisch sehr schwierige Entscheidungen treffen müssen.

Vielen Dank für Ihr Gebet und allen, welche das Glockenläuten organisiert haben.
Pfr. M. Weiger

Kleine Hausliturgie zum 7. Ostersonntag

70st

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zum 7. Ostersonntag im häuslichen Rahmen zusammengestellt. Im "Pfarrhausradio Horgenzell" wird Sonntags jede volle Stunde der Gottesdienst zum Mitfeiern ausgestrahlt.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Play Kleine Sonntagsliturgie mit Ansprache zum mithören

Play Pfingstnovene


Play Gotteslob 349 "Komm, o Tröster, Heiliger Geist"

Play Gotteslob 348 "Nun bitten wir den heiligen Geist"

Play Gotteslob 887 "Mit dir Maria singen wir"

Kleine Hausliturgie zu Christi Himmelfahrt

Himmelfahrt

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zu Christi-Himmelfahrt im häuslichen Rahmen zusammengestellt.
Im "Pfarrhausradio Horgenzell" wird am Donnerstag jede volle Stunde der Gottesdienst zum Mitfeiern bereitgestellt.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Play Kleine Sonntagsliturgie mit Ansprache zum mithören

Play Gotteslob 325 "Bleibe bei uns du Wanderer durch die Zeit"

Play Gotteslob 331 "Ist das der Leib Herr Jesus Christ"

Play Gotteslob 825 "Strahlen brechen viele aus einem Licht"

Kleine Hausliturgie zum 6. Osteronntag

6Ost

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zum 6. Ostersonntag im häuslichen Rahmen zusammengestellt.
Im "Pfarrhausradio Horgenzell" wird Sonntags jede volle Stunde der Gottesdienst zum Mitfeiern bereitgestellt.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Play Kleine Sonntagsliturgie mit Ansprache zum mithören

Play Gotteslob 323 "Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt"

Play Gotteslob 797 "Christus ist erstanden"

Play Gotteslob 325 "Bleibe bei uns du Wanderer durch die Zeit"

Wiederaufnahme der Gottesdienste

SE ZL

Die Hürden für die Wiederaufnahme der Gottesdienste sind sehr hoch. Unsere Kirchengemeinderäte haben im Hintergrund großartige Arbeit geleistet, damit es nun bald wieder losgehen kann. Vielen DANK !!!

Jeder Kirchengemeinderat hat sich in je eigener Verantwortung überlegt, wann und mit welchem Umfang das bisherige Gottesdienstangebot wieder aufgenommen werden kann. Hier hat sich gezeigt, dass es zumindest in dieser Anfangsphase des Wiedereinstieges große Unterschiede zwischen den einzelnen Kirchengemeinden geben kann. Nicht jede Kirche ist gleichermaßen geeignet, die vom Land Baden-Württemberg und vom Bischof Gebhard erlassenen Hygienevorschriften umzusetzen. Hier bitte ich um Verständnis und Geduld !


Gottesdienstplan

Zum Teil starten wir mit den Gottesdiensten bereits vor einer Veröffentlichung im Mitteilungsblatt.
Weiter unten können Sie sich darüber informieren, in welcher Kirchengemeinde die nächsten Gottesdienste stattfinden.

Sie können auch auf der linken Seite unserer Homepage den Punkt "Gottesdiensttermine" wählen und den Gottesdienstplan einsehen.


Anmeldung

Für Werktagsgottesdienste ist keine Voranmeldung auf dem Pfarramt notwendig. Es gilt natürlich die max. erlaubte Obergrenze an Gottesdienstteilnehmer.

Für die Samstag-Vorabend- und Sonntagsgottesdienste ist eine Voranmeldung über das kath. Pfarramt Horgenzell notwendig. Bitte wenden Sie sich zu den üblichen Öffnungszeiten entweder telefonisch (07504 971572) oder per eMail: pfarramt@kirche-zocklerland.de an das Pfarramt. Das Pfarramt bestätigt ihnen jeweils die Anmeldung. Die Anmeldung muss bis spätestens Freitag 10.00 Uhr eingegangen sein. Anmeldungen können höchstens 2 Wochen vor dem Gottesdienst reserviert werden.

Wir benötigen von Ihnen folgende Auskünfte:
- Datum und Ortschaft des gewünschten Gottesdienstes

- Vorname und Nachname der Person. Ehepaare können ebenfalls gleichzeitig angemeldet werden. Einige Kirchengemeinden halten für Familienverbände in häuslicher Wohngemeinschaft (3-5 Personen) speziell markierte Bankreihen zur Verfügung.

- Ggf. eine Telefonnummer, damit wir Sie erreichen können, falls ein Gottesdienst umständehalber ausfallen muss.


Hygiene

Für die Teilnahme an den Gottesdiensten wird das Tragen von einfachen Mund- und Nasenschutzmasken empfohlen.
Für die Teilnahme am Kommunionempfang ist das Tragen einer Schutzmaske obligatorisch.
Bitte beachten Sie auch die Hygienekonzepte der einzelnen Kirchengemeinden.
An den Eingängen der Kirche stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Kleine Hausliturgie zum 5. Ostersonntag

IMG_0574
"Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnung. Ich gehe, um einen Platz für euch vorzubereiten"
(Joh 14, 2)

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zum 5. Ostersonntag im häuslichen Rahmen zusammengestellt.
Im "Pfarrhausradio Horgenzell" wird Sonntags jede volle Stunde auch ein Gottesdienst zum Mitfeiern bereitgestellt.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Play Kleine Sonntagsliturgie mit Ansprache zum mithören


Play Gotteslob 854 "Größer als alle Bedrängnis"

Play Gotteslob 334 "O Licht der wunderbaren Nacht"

Play Gotteslob 536 "Gegrüßet seist Du Königin"

Ordner-Dienst für Gottesdienste

Ordnerbinde

Ehrenamtliche Ordner für unsere Gottesdienste gesucht

Entsprechend der Vorgaben des Infektionsschutzes benötigen wir zukünftig für jeden Gottesdienst 2 Ordner, welche dafür Sorge tragen, dass das jeweilige Infektionsschutzkonzept der Kirchengemeinde vor und während des Gottesdienstes umgesetzt wird. Es geht hauptsächlich darum, den Einlass in die Kirche zu kontrollieren und darauf zu achten, dass die Sicherheitsabstände gewahrt bleiben und sich nicht mehr Gottesdienstteilnehmer in der Kirch aufhalten als maximal erlaubt.

Die Ordner sollen nicht der Risikogruppe (entsprechend den Vorgaben des RKI) angehören und zwischen 18 und 60 Jahren alt sein. Die Ordner erhalten eine jeweils ortsspezifische Einweisung und Schutzausrüstung gestellt. Bei der Einteilung des Orderdienstes können persönliche Terminwünsche selbstverständlich berücksichtigt werden.

Damit wir in unseren Kirchengemeinden wieder Gottesdienste feiern können ist dieser Ordnerdienst obligatorisch und ein wichtiger Beitrag. Wir wären sehr dankbar, wenn wir diesen Dienst auf möglichst viele Schultern verteilen könnten.
Wir brauchen sowohl für die Samstag/Sonntagsgottesdienste als auch für die Werktagsgottesdienste Ordner.

Sie dürfen Sich gerne auf dem Pfarramt Horgenzell anmelden. Vielen DANK !!!
Pfr M. Weiger

Gottesdienst-Angebote

SE ZL

Glücklicherweise hat das Land Baden-Württemberg nun auf die Vorgaben des Verfassungsgerichtes reagiert und das allgemeine "Gottesdienstverbot" korrigiert. Ab dem 9. Mai ist es uns nun wieder grundsätzlich erlaubt Gottesdienste in unseren Kirchen zu feiern. Gott sei Dank!

Leider wird die Vorfreude etwas getrübt, wenn man die Voraussetzungen und Bedingungen für die Wiederaufnahme der Gottesdienste betrachtet. Aber auch hier gilt: auch wenn man davon ausgehen muss, dass diese noch eine ganze Weile so gelten werden, so doch nicht ewig. Behalten wir unsere christliche Zuversicht und nehmen die Auflagen als zum Schutz von uns allen posititv auf und tragen durch unserer konstruktives Verhalten unseren Teil zur Eindämmung der Pandemie bei.

Unsere Kirchengemeinderäte, Pastoralteam und Pfarrbüro sind aktuell eifrig dabei die gesetzlichen Auflagen so um zu setzen, damit wir bald wieder Gottesdienste anbieten können. Jede Kirchengemeinde muss hierbei ein eigenes Schutzkonzept erstellen, weswegen es durchaus möglich ist, dass nicht überall gleichzeitig begonnen werden kann. Angedacht ist in unserer Seelsorgeeinheit schrittweise ab dem 16./17. Mai zu starten. Auch hier gilt es noch etwas Geduld aufzubringen bis die konkreten Gottesdienstpläne fertiggestellt worden sind. Beachten Sie bitte unsere Homepage und Plakatanschläge an den Kirchen.


Folgende Regelungen gelten bis auf weiteres:

Es darf nur eine begrenzte Zahl von Mitfeiernden bei allen Gottesdiensten und Veranstaltungen in der Kirche geben. Diese ergibt sich durch den Abstand ringsum von 2 Metern zwischen den Mitfeiernden. Beim Empfang der Kommunion, beim Betreten und Verlassen der Kirche ist ein Abstand von 2 Metern einzuhalten.

Aus diesem Grunde ist eine namentliche Anmeldung zum Sonntags-Gottesdienstbesuch (das gilt natürlich auch für die Vorabendmesse am Samstag) notwendig. Wer die Gottesdienste besuchen will muss sich im Pfarrbüro frühestens 14 Tage vorher und spätestens Freitag 10.00 Uhr anmelden. Pro Gottesdienst gilt eine Obergrenze von 2 Personen pro Anmeldung. Anmeldungen für Familienverbände in häuslicher Wohngemeinschaft bis max 5 Personen ist in begrenzter Anzahl möglich.

Für Werktagsgottesdienste Mo-Fr ist keine Voranmeldung notwendig. Es gilt aber auch hier die maximale Belegungsgrenze der jeweiligen Kirche.

Zwei Ordner/innen werden den Einlass und die Einhaltung der Regeln in der Kirche kontrollieren. Ihren Anweisungen ist Folge zu leisten. Bitte beachten Sie auch die Markierungen für die Einhaltung der Abstandsregelung.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Gottesdienstbesucher wird empfohlen. Für den Empfang der Kommunion ist sie jedoch Pflicht.

Am Eingang der Kirche gibt es die Möglichkeit zur Handdesinfektion.

Friedensgruß, Mund- und Kelchkommunion sind nicht erlaubt.

Personen mit Krankheitssymptomen können nicht an den Gottesdiensten teilnehmen.

Während des Gottesdienstes wird es vorerst nicht mehr erlaubt sein gemeinsam zu singen. Bitte bringen Sie dennoch ihr eigenes Gotteslob zum mitbeten mit.

Die Sonntagspflicht bleibt trotz dieser neuen Möglichkeiten bis auf weiteres ausgesetzt. Dies ist vom Bischof ein deutliches Signal für ältere Personen oder Personen die einer Risikogruppe angehören. Sie sollen einerseits nicht vom Gottesdienstbesuch ausgeschlossen werden, andererseits aber keine falsche innere Verpflichtung verspüren sich zu gefährden.

Auch zukünftig werden wir auf unserer Homepage und auf unserem neuen Internetradiokanal "Pfarrhausradio Horgenzell" am Sonntag Gottesdienste zur häuslichen Mitfeier anbieten.

Maiandachten, Rosenkränze, Bittprozessionen
Auch wenn es schwer fällt: aus organisatorischen Gründen müssen wir dieses Jahr auf Maiandachten, Rosenkränze und Bittprozessionen verzichten.

Schülermesse Horgenzell
Die Donnerstag-Schülermesse in Horgenzell kann erst wieder angeboten werden, wenn die Schule wieder vollen Normalbetrieb hat.

Zogenweiler
Wegen der Kirchenrenovation können wir hier vorerst noch keine Gottesdienste anbieten. Bitte nehmen Sie die Gottesdienstangebote in Wechsetsweiler oder in anderen Orten der Seelsorgeeinheit wahr.


Beerdigungen
Ab sofort dürfen bei Bestattungen im Freien wieder bis zu 50 Personen teilnehmen. Abschiedsgebete und Rosenkränze können vorläufig noch nicht angeboten werden. Für das Requiem sind individuelle Absprachen mit der Trauerfamilie vorgesehen. Es würden in jedem Falle aber die o.g. Auflagen gelten.


Taufen und Hochzeiten
Taufen und Hochzeiten werden nach wie vor nur in Extremfällen und nach Absprache mit Pfr. Weiger angeboten werden können.

Erstkommunion 2020
Leider ist es derzeit noch nicht möglich abzuschätzen, wann die Einschränkungen so gelockert werden können, dass eine unbeschwerte Erstkommunionfeier nachgeholt werden kann.


Gebetsanliegen:
Die Gebetsanliegen die bereits bestellt sind, werden in den Gottesdiensten gelesen, neue können derzeit aber noch nicht angenommen werden.
Die Gebetsanliegen die bisher ausgefallen sind, werden wir sobald alles wieder „normal“ läuft einplanen. Falls Sie dabei terminliche Wünsche haben melden Sie sich bitte umgehend auf dem Pfarrbüro

Kleine Hausliturgie zum 4. Ostersonntag

IMG_5783

Zum "Guten" Hirten-Sonntag gibt es "Gute" Nachrichten: Demnächst soll es auch in Baden-Württemberg wieder erlaubt sein, Gottesdienste zu feiern.
Allerdings wird die Freude etwas eingetrübt durch die Tatsache, dass dies nur unter sehr großen Auflagen und Einschränkungen geschehen kann. Am 4. Mai möchte uns die Diözese Richtlinien mitteilen, welche im Vorfeld der schrittweisen Gottesdiensteröffnungen erfüllt werden müssen. Wir arbeiten in unserer Seelsorgeeinheit natürlich mit vollem Eifer daran, die hygienischen und organisatorischen Vorgaben zu erfüllen und uns auf diese neue Situation einzurichten.

Bitte halten Sie sich auf unserer Homepage auf dem Laufenden.

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zum 4. Ostersonntag im häuslichen Rahmen zusammengestellt.
Im "Pfarrhausradio Horgenzell" wird Sonntags im stündlichen Takt auch ein Gottesdienst zum Mitfeiern bereitgestellt.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Play Kleine Sonntagsliturgie mit Ansprache zum mithören


Play Gotteslob 322 "Ihr Christen singet hocherfreut"

Play Gotteslob 796 "Halleluja lasst uns singen"

Play Gotteslob 525 "Freu dich du Himmelskönigin"


Kleine Hausliturgie zum 3. Ostersonntag

Fischfang

Erfreulicherweise werden einige Bundesländer ab Mai wieder Gottesdienste unter Berücksichtigung von Hygienevorschriften erlauben. Leider ist Baden-Württemberg hier anscheinend noch nicht mit dabei. Es bleibt deshalb zu hoffen, dass sich auch unsere Landesregierung anschließt und unser von der Verfassung her garantiertes Recht zur freien Religionsausübung wieder möglich macht und das bisher geltende allgemeine "Gottesdienstverbot" aufhebt. Unterstützten wir dieses Anliegen durch unser gemeinsames Gebet.

In jedem Falle werden wir im Vorfeld alle nötigen Vorbereitungen treffen, damit zum einen Hygiene und Sicherheit aber auch die Möglichkeit wieder gemeinsam Gottesdienste feiern zu können schnell umgesetzt werden können.

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zum 3. Ostersonntag im häuslichen Rahmen zusammengestellt.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Kleine Liturgie zum 2. Ostersonntag

Thomas

Obwohl in der Politik derzeit darüber diskutiert wird, wann das Gottesdienstverbot unter bestimmten Auflagen gelockert werden kann müssen auch an diesem zweiten Ostersonntag unsere geplanten Gottesdienste ausfallen. Das ist natürlich vor allem für all unsere Erstkommunionkinder traurig, die sich schon seit langem auf diesen ganz besonderen Tag gefreut haben. Aber wir werden die Erstkommunion zu einem späteren Zeitpunkt natürlich gebührend nachfeiern ;-)

Bleiben wir dennoch weiterhin geduldig und tragen durch unseren Verzicht auf die gottesdienstliche Gemeinschaft mit dazu bei, dass die Infektionszahlen relativ niedrig bleiben können.

Anbei habe ich Ihnen wieder eine kleine Liturgie zur Feier im häuslichen Rahmen zusammengestellt.



Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Ostersonntag im Zocklerland

IMG_5764

Am Ostersonntag wurden in unseren Kirchen die Osterspeisen gesegnet.

Fotogalerie

Ostersonntag

Ostern2020

Gesegnete und frohe Ostern !!!

IMG_5757


Am Ostersonntag-Vormittag wird das Pastoralteam - ähnlich wie am Palmsonntag - in unseren Kirchen die Osterspeisen und Osterkerzen segnen. Diese können Sie auch schon ab Samstag Mittag in den Altarbereich der Kirche legen. Gerne dürfen Sie am Ostersonntag auch das geweihte Osterwasser und das Osterlicht mit nach Hause nehmen.

Kleine Ostersonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Osternacht

IMG_5758

IMG_5761




Die Osterkerzen der Kirchen unserer Seelsorgeeinheit werden in Horgenzell gesegnet. Am Ostersonntag werden diese dann in den einzelnen Kirchen aufgestellt. Gerne dürfen Sie dann ihre eigene Osterkerze daran entzünden und das "Licht Christi" mit nach Hause nehmen. Um 21.00 Uhr läuten dann die Glocken das Osterfest feierlich ein.

Karfreitag

IMG_4230

KarfreitagWK

IMG_20200410_221017_resized_20200410_101049676

IMG_5756

Zur häuslichen Gestaltung des Karfreitages wird die Kreuzwegandacht im Gotteslob Nr 683 empfohlen. Am Nachmittag wird in unseren Kirchen das enthüllte Kreuz zur persönlichen Anbetung aufgestellt. Anstatt das Kreuz zu küssen oder zu berühren dürfen Sie als Zeichen der Anbetung gerne eine Blume mitbringen und diese dann zum Kreuz legen.

Gründonnerstag

IMG_4168

Das Paschamahl erinnert seit dem Auszug der Israeliten aus Ägypten an Gottes Heilstaten an seinem Volk. Es ist in mancherlei Beziehung sehr eng mit dem christlichen Osterfest verbunden. Beide Feste finden auch fast zeitgleich statt. Das hat den Hintergrund, weil Jesus sein letztes Paschamahl mit seinen Jüngern am Gründonnerstagabend feierte und nach seiner Hinrichtung am Kreuz am Sonntag von den Toten auferstand.

Die Juden feiern das Paschamahl als Fest der Erlösung und Befreiung aus der Knechtschaft Ägyptens - wir Christen feiern Ostern als Erlösung und Befreiung aus der alten Knechtschaft der Sünde.

Es gibt sehr viele Elemente der Eucharistiefeier, die im jüdischen Paschamahl ihren Ursprung haben. Freilich ist es eine schwierige Frage, ob Christen überhaupt ein jüdisches Paschamahl feiern können. Wenn wir das tun, wollen wir auch nichts spielen oder nur nachmachen. Es geht vielmehr um das bewusst werden unserer christlichen Geschichte und Identität, die tief in der jüdischen Religion wurzelt. Insbesondere kann die Feier des Paschamahls deutlich machen, auf welch alten Riten und Symbolen unsere Eucharistiefeier basiert.

Geistlicher Impuls zum Gründonnerstag als PDF


Text- und Anleitungsheft für die Feier des Paschamahls als PDF

Palmsonntag

IMG_5749

Mit dem Palmsonntag wurden in unserer Seelsorgeeinheit die österlichen Feiertage eingeläutet. Auch in diesen Krisenzeiten konnten wir unser katholisches Brauchtum unter Berücksichtigung der Hygiene wahren. In allen Kirchen hat das Pastoralteam von den Mesnern bereit gestellte Palmzweige geweiht. Diese fanden in den Gemeinden so reißenden Absatz, dass bereits am frühen Nachmittag alle weg waren. Auch wurden viele private Palmzweige zum Segnen in die Kirche gebracht. In Zußdorf hat die Jugend in einer speziellen Aktion die Palmzweige zu den Haushalten gebracht. In der Fotogalerie haben wir einige Fotos mit Impressionen vom Palmsonntag zusammengetragen.

Vielen Dank an alle, die zur Feier des Palmsonntages beigetragen haben!


Fotogalerie

Palmsonntag

IMG_7487


Zu Beginn der österlichen Feiertage erinnert der Palmsonntag an Jesu Einzug in Jerusalem. Er wurde von der Bevölkerung und vor allem von den Kindern mit Palmzweigen in den Händen als der Erlöser begrüßt.

Obwohl wir dieses Jahr keinen Palmsonntagsgottesdienst anbieten können, sind Sie recht herzlich dazu eingeladen, Ihren Palmen bis Sonntag früh in die Kirche zu bringen. Diese werden dann vom Pastoralteam im Laufe des späteren Vormittages gesegnet. Ab 12.00 Uhr können Sie dann die Palmen wieder mit nach Hause nehmen. Wir haben auch Körbe mit kleinen Palmzweigen in unseren Kirchen für Sie vorbereitet, damit Sie diese mit nach Hause nehmen können. In Erinnerung daran, dass es vom glorreichen "Hosianna, dem Sohne Davids" bis zum "Kreuziget ihn" nur ein kurzer Weg war stecken wir die kleinen Palmzweige an die Kreuze in unseren Wohnung.

Anbei wieder eine kleine Liturgie für zu Hause:

Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Planung Kar- und Ostertage in unserer Seelsorgeeinheit

Ostern2020

Die Feier der österlichen Liturgie

Wegen der andauernden Corona-Krise können wir auch in den Gemeinden unserer Seelsorgeeineheit keine öffentlichen Ostergottesdienste anbieten. Das ist für uns alle sehr traurig und hart, zumal Ostern das Hauptfest im Jahreslauf der kirchlichen Liturgie darstellt und gerade in solchen Krisenzeiten die österliche Botschaft, dass Gott uns an seinem Leben teilhaben lassen möchte besonders wichtigt ist. Unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften sind folgende Angebote organisiert:


Palmsonntag
Am Palmsonntag Vormittag können Sie Ihre Palmen in die Kirche bringen. Diese werden vom Pastoralteam im Laufe des Vormittags gesegnet. Auch werden wir Körbe mit geweihten Palmzweigen aufstellen, welche Sie dann bei Gelegenheit gerne mit nach Hause nehmen können.

Gründonnerstag
Gerne können Sie im Rahmen der Familie zu Hause das Paschamahl feiern, so wie es Jesus an diesem Tage als letztes Abendmahl mit seinen Jüngern getan hat. Ein Vorlage für das Paschamahl und was man dazu benötigt wird auf unserer Homepage als PDF-Datei zur Verfügung gestellt.

Karfreitag
Zur häuslichen Gestaltung des Karfreitages wird die Kreuzwegandacht im Gotteslob Nr 683 empfohlen. Am Nachmittag wird in unseren Kirchen das enthüllte Kreuz zur persönlichen Anbetung aufgestellt. Anstatt das Kreuz zu küssen oder zu berühren dürfen Sie als Zeichen der Anbetung gerne eine Blume mitbringen und diese dann zum Kreuz legen.

Osternacht
Die Osterkerzen der Kirchen unserer Seelsorgeeinheit werden in Horgenzell gesegnet. Am Ostersonntag werden diese dann in den einzelnen Kirchen aufgestellt. Gerne dürfen Sie dann ihre eigene Osterkerze daran entzünden und das "Licht Christi" mit nach Hause nehmen. Um 21.00 Uhr läuten dann die Glocken das Osterfest feierlich ein.

Ostersonntag
Am Vormittag wird das Pastoralteam das Osterwasser in unseren Kirchen segnen. Ebenfalls auch alle Osterkörbchen, welche Sie bis dahin in die Kirche gebracht haben. Gerne dürfen Sie auch das Osterlicht mit nach Hause nehmen. Auch die Osterbildchen liegen dann zum Mitnehmen bereit.

Darüber hinaus werden wir auf unserer Homepage wieder kleine Feiertagsliturgien für die private Andacht daheim zur Verfügung stellen und Sie auf dem neuesten Stand halten.

Bitte beachten Sie die geltenden Hygienevorschriften - bleiben Sie am besten daheim und halten rücksichtsvoll genügend Abstand zu anderen Menschen.

So wünsche ich Ihnen allen - trotz der aktuellen Umstände - gesegnete Kar- und Ostertage ... und bleiben Sie gesund!

Der Gott des Lichtes und des Lebens
strahle leuchtend auf über uns.

Er lasse uns spüren das Feuer der Liebe
und wärme unsere Herzen mit seiner Lebensglut,

damit wir erkennen seine Güte
und seine Barmherzigkeit,
die überreich sind für jeden von uns.

Er lasse uns aufstehen,
wenn Leid unser Leben lähmt -
und lasse uns seine Stimme hören, wenn er ruft:

Ich will, dass du lebst.

Das gewähre euch Gott, der für uns Licht ist

am Tag und in der Nacht:
der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Kirchengemeinderat


KGR-Wahl Logo Wie sieht's aus farbig wei·er Hintergrund 1200x1200px (RGB)
Obwohl wir in unserer Seelsorgeeinheit die Kirchengemeinderatswahlen erfolgreich durchführen konnten bleibt laut einem neuen bischöflichen Gesetz der bisherige Kirchengemeinderat bis auf weiteres im Amt. Die konstituierenden Sitzungen sind laut diesem Gesetz frühestens Mitte Juni durchzuführen.

Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause

IMG_5745
Wieder ist es Sonntag - und wieder werden wir keine gottesdienstliche Versammlung haben können. Auch wir Priester sind gezwungen, uns "häuslich" einzurichten und dort die Heilige Messe für uns alle zu feiern.

Neben zahlreichen Möglichkeiten über Radio, Fernsehen auch Online-Gottesdienste (s. Artikel mit Links unten) mit dem kirchlichen Leben verbunden zu bleiben, möchte ich Sie aber eher dazu ermutigen, selbst AKTIV miteinander in häuslich-familiärer Gemeinschaft Gottesdienst zu feiern. Dazu braucht man keine Priesterweihe oder sonstige Beauftragung durch die Kirche. Beten und Singen Sie daheim, wie es Ihnen am besten möglich ist. Das Gotteslob enthält viele unterschiedliche Gebete und Andachten. Gehen Sie kreativ mit der aktuellen Situation um.

Als Anregung habe ich Ihnen wieder einen kleinen Gottesdienstablauf mit Ansprache für zuhause erstellt, welchen Sie als PDF herunterladen können und daheim selber beten können. Wir Priester werden am Sonntag in aller Zurückgezogenheit die Eucharistie feiern und für uns all beten. Vielleicht ist nun auch der rechte Zeitpunkt dafür gekommen, an eine in den letzten 50 Jahren eher in Vergessenheit geratene Frömmigkeitsform zu erinnern, welche in unserer katholischen Kirche immer schon als eine besondere Form des Sakramentenempfangs in Not möglich war: die sogenannte
"Geistige Kommunion". D.h. den geistigen Empfang der Kommunion, wenn ein wirklicher Empfang nicht möglich ist.

Nutzen wir also die Zeit der häuslichen Gemeinschaft und Ruhe im Sinne der Fastenzeit und beten wir mit- und füreinander und empfehlen wir insbesondere unsere Senioren und alle besonders Gefährdeten dem Schutz der Gottesmutter Maria.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF

Online-Gottesdienstangebote

Stream

Gottesdienste im Livestream

Auch wenn wir derzeit in unserer Seelsorgeeinheit unsere Gottesdienste nicht wie gewohnt feiern können, gibt es natürlich verschiedene Möglichkeiten über Radio, Fernsehen und Internet an Gottesdiensten teilzunehmen und die Fastenzeit, Kar- und Osterzeit gemeinsam mit der Kirche zu feiern. Anbei ein paar empfohlene Angebote:


Auf www.vaticannews.va/de.html kann man mit Papst Franziskus feiern incl. Übersetzungsservice ins Deutsche.

Auch unsere Diözese bietet Online-Gottesdienste an:
http://www.drs.de
 
Auf
www.katholisch.de gibt es verschiedene Gottesdienstübertragungen.

Radio Horeb ist über
https://www.horeb.org/live/ zu hören.
 
Wer sich mit den Brüdern aus Taizé im Gebet verbinden möchte kann auf
taizé.fr etwa zehnminütige Mitschnitte einer Taizéliturgie an
 
Viele weitere Angebote gibt es auf der Internetseite von
www.internetseelsorge.de.

Livestream des Pfarrverbandes Gräfelfing
https://www.youtube.com/channel/UCxHpBlJl3_F71RummbgGP-Q

Aussetzung Elternbeiträge für April

Schnappschuss (2020-03-26 11.14.43)

KGR Wahl

KGR-Wahl Logo Wie sieht's aus farbig freigestellt 600x600px (indizierte Farben)


Wahl
Die Abgabefrist für die Briefwahl ist nun abgeschlossen. Wahlbriefe, welche nach dem So, 22. März 16.00 Uhr eintreffen können nicht mehr bei der Zählung berücksichtigt werden.

Vielen Dank an alle Kandidatinnen und Kandidaten für Ihre Bereitschaft sich in den Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit zu engagieren.

Ein großes
"Vergelt´s Gott" allen Helfern der Wahlausschüsse und des Parrbüros - in dieser verrückten Kirchen- und Corona-Krise war dies kein leichter Job. Vielen Dank.

Da die Diözese die Frist für die Auszählung der Wahlbriefe und die Veröffentlichung auf den 5. April verlängert hat werden wir die Wahlergebnisse erst veröffentlichen können, wenn sie vom Wahlausschuss übermittelt worden sind. Bitte also noch etwas Geduld.

Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause

IMG_0283

Nun ist es also soweit: der erste Sonntag, an dem wir in unserer Seelsorgeeinheit ohne öffentliche Eucharistiefeier auskommen müssen. Wir wollen aber unsere Köpfe nicht hängen lassen.
Der 4. Fastensonntag wird in der Liturgie auch "Laetare-Sonntag" genannt - auch wenn uns derzeit vielleicht nicht so sehr nach "Freude" zumute ist…. Dennoch: Gerade in Krisenzeiten steht uns Gott nahe und möchte uns trotz allem Freude und Zuversicht ins Herz legen - sehen wir deshalb diesen Sonntag von diesem Standpunkt aus.

Neben zahlreichen Möglichkeiten über Radio, Fernsehen auch Online-Gottesdienste (s. Artikel mit Links unten) mit dem kirchlichen Leben verbunden zu bleiben, möchte ich Sie aber eher dazu ermutigen, selbst AKTIV miteinander in häuslich-familiärer Gemeinschaft Gottesdienst zu feiern. Dazu braucht man keine Priesterweihe oder sonstige Beauftragung durch die Kirche. Beten und Singen Sie daheim, wie es Ihnen am besten möglich ist. Das Gotteslob enthält viele unterschiedliche Gebete und Andachten. Gehen Sie kreativ mit der aktuellen Situation um.

Als Anregung habe ich Ihnen einen kleinen Gottesdienstablauf mit Ansprache für zuhause erstellt, welchen Sie als PDF herunterladen können und daheim selber beten können. Wir Priester werden am Sonntag in aller Zurückgezogenheit die Eucharistie feiern und für uns all beten. Vielleicht ist nun auch der rechte Zeitpunkt dafür gekommen, an eine in den letzten 50 Jahren eher in Vergessenheit geratene Frömmigkeitsform zu erinnern, welche in unserer katholischen Kirche immer schon als eine besondere Form des Sakramentenempfangs in Not möglich war: die sogenannte
"Geistige Kommunion". D.h. den geistigen Empfang der Kommunion, wenn ein wirklicher Empfang nicht möglich ist.

Nutzen wir also die Zeit der häuslichen Gemeinschaft und Ruhe im Sinne der Fastenzeit und beten wir mit- und füreinander und empfehlen wir insbesondere unsere Senioren und alle besonders Gefährdeten dem Schutz der Gottesmutter Maria.


Kleine Sonntagsliturgie für zu Hause als PDF


DANKE

Danke

Auch wenn die Schutzmaßnahmen ja erst begonnen haben und sich womöglich auch noch verschärfen, möchte ich mich bei Ihnen für Ihr Verständnis bedanken und allen recht herzlich danken, welche in unserer Seelsorgeeinheit dafür Sorge tragen, dass die Maßnahmen auch ernst genommen und eingehalten werden. Als Christen sollten wir ja allein schon aus Nächstenliebe heraus Vorbilder sein.

Vielen Dank auch für das "Mitleiden" an der gottesdienstlosen Zeit und für das aktive "Mitdenken", wie wir als kirchliche Gemeinschaft in dieser aufregenden Zeit auch über die gottesdienstliche Versammlung hinaus solidarisch miteinander verbunden bleiben können. Erste interessante Ideen und Vorschläge sind schon eingetroffen.

Pfr. M. Weiger

Beerdigungen in Corona-Zeiten

Trauer

Von den einschneidenden Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus sind auch die Beerdigungen und Trauerfeiern betroffen. Vom gegenwärtigen Zeitpunkt bis auf unbestimmte Zeit an können wir unsere Verstorbenen leider nicht mehr in der bisher gewohnten Weise ehren und ihrer gedenken.

Das Requiem (d.h.: die Messe vor der Bestattung) kann wegen des Versammlungsverbotes nicht mehr statt finden. Urnenbeisetzungen sollten auf die Zeit nach der Beendigung der Corona-Maßnahmen verschoben werden. Erdbestattungen können nur noch im engsten Familienkreis mit maximal 10 Personen stattfinden. Die Anwesenden Personen müssen sich in eine Liste des Beerdigungsinstitutes eintragen, um ggf. Infektionsketten rückverfolgen zu können. Datum und Uhrzeiten für Bestattungen dürfen weder in der Zeitung noch auf anderem Wege (WhatsApp etc.) veröffentlicht und verbreitet werden. Bedenken Sie: für den Fall, dass sich mehr als 10 Personen versammeln sind wir gezwungen, die Bestattung abzubrechen.

Als weitere Schutzmaßnahme werden wir nur telefonisch Kontakt aufnehmen können. Bei der Bestattung werden keine Ministranten teilnehmen und wir verzichten auch auf das Spenden von Weihwasser, damit der Weihwasserpinsel nicht von Hand zu Hand gegeben wird.

Sobald wieder Normalität eintritt werden wir einen zentralen Gedenkgottesdienst für all unsere Verstorbenen anbieten. Datum und Uhrzeit werden rechtzeitig veröffentlicht.

In jedem Falle werden wir darum bemüht sein, unsere Verstorbenen im aller Würde zu bestatten und ihrer dankbar zu erinnern.

So sehr ich diese Maßnahmen auch bedauere - es ist jetzt mehr denn je die Zeit, so konsequent als nur irgend möglich zu handeln. Nur so kann noch größerer Schaden an Leib und Leben verhindert werden und diese außerordentliche Situation ein Ende finden.

Tägliches ökumenisches Abendläuten

SE ZL

Als katholische Seelsorgeeinheit Zocklerland, evangelische Kirchengemeinde Bavendorf-Wälde und evangelische Brüdergemeinde Wilhelmsdorf wollen wir als Kirchen in diesen Tagen jeden Abend um 19.30 Uhr unsere Kirchenglocken für 7 Minuten läuten lassen. Sie sollen uns daran erinnern, dass wir alle in Gottes Händen sind. Von den Worten des Propheten Jeremia 29,7 „Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum Herrn“; wollen wir uns jeden Abend daran erinnern lassen, dass unser Dorf und Land in Gottes Händen sind. Außerdem wollen wir die Gläubigen bitten, kurz innezuhalten und einen Moment für unsere Dörfer und unser Land, ja diese Welt zu beten.

Zusätzlich laden wir Sie dazu ein, zum Abendgebet eine Kerze als Zeichen der Hoffnung und der geschwisterlichen Verbundenheit ins Fenster zu stellen.

Gott segne und beschütze Sie alle, Ihre Pfarrer
Magnus Weiger, Gabriele Mack und Ernest Ahlfeld

Abendgebet als PDF zum Download

Schnappschuss (2020-03-19 08.11.45)
Schnappschuss (2020-03-19 08.11.57)

Erstkommunion 2020

Die Diözesanleitung hat entschieden, dass die Erstkommunion bereits zu diesem frühen Zeitpunkt abgesagt werden müssen. Dies trifft auch für die geplanten Erstkommunionen in unserer Seelsorgeeinheit. Alle noch geplanten Gruppenstunden, Paschamahl, Gründonnerstag, Beichte, Probe und Ausflug müssen deswegen vorsorglich und zu Ihrer Planungssicherheit abgesagt werden.

Sobald ein Alternativplan entwickelt worden ist werden die Erskommunioneltern per Brief rechtzeitig über die neue Planung informiert.

Schließung unserer Gemeindehäuser

Schnappschuss (2020-03-17 10.49.30)

Wahllokale bleiben geschlossen

Schnappschuss (2020-03-16 19.18.24)

Entgegen bisheriger Äußerungen hat die Diözese aus der sich weiter anspitzenden Lage entschieden, dass die Wahllokale für die KGR-Wahl geschlossen bleiben. Sie haben deshalb ausschließlich die Möglichkeit durch die Briefwahl an der Wahl teilzunehmen.

Die Wahlberechtigten haben die Wahlunterlagen ja bereits per Post erhalten. Die Wahlzeit wurde um 2 Sunden verlängert. Sie können den Wahlbrief nun bis So, 22. März 16.00 Uhr per Post an das kath. Pfarramt 88263 Horgenzell, Kirchweg 10 schicken oder in den Briefkasten des Pfarramtes werfen.

Wichtig aber bleibt: Bleiben Sie gesund! und nehmen Sie bitte an der Wahl teil !!!

Corona-Virus - Aktueller Stand

co

Leider verschärft sich die Lage wegen des Corona-Virus derzeit in Europa und auch in der Seelsorgeeinheit "Zocklerland". Ab Di, 17. März werden nun bundesweit auch die Schulen und Kindergärten geschlossen. Entsprechend der neuen Gesetzeslage für Baden-Württemberg sind ab Mo, 16. März alle Veranstaltungen in geschlossenen Räumen über 100 Personen verboten. Veranstaltungen ab 25 Personen bedürfen der polizeilichen Genehmigung der Rathäuser, welche anscheinend durch den Landrat angewiesen worden sind, dies sehr restriktiv umzusetzen. Ein Ende des "Ausnahmezustandes" ist derzeit noch nicht in Sicht - wird aber aller Voraussicht nach bis mindestens nach den Osterferien dauern. Auf unserer Homepage wollen wir sie auf dem Laufenden halten.

Nachdem bereits gestern alle Veranstaltungen, Gruppenstunden, Chorproben und Versammlungen in unseren Kirchengemeinden abgesagt worden sind, müssen wir dies nun leider auch auf die Gottesdienste ausweiten: Mit Ausnahme von Beerdigungen (hier müssen wir noch eine praktikable Regelung finden) müssen wir
ab dem Mo, 16. März ALLE Gottesdienste bis auf weiteres absagen. Dies wird vermutlich auch die Karwoche und Ostern betreffen. Auch für die Erstkommunionen werden wir zur gegebenen Zeit rechtzeitig Ersatztermine ankündigen.

Nach Rücksprache mit Pfr. Marcucci wird die für Ende Mai geplante Toscanafahrt bereits zu diesem frühen Zeitpunkt abgesagt. 

Es gilt noch abzuwarten, ob wir die Kirchen und Gemeindehäuser komplett zu schließen haben, oder ob wir die Kirchen wenigstens für das stille Gebet geöffnet lassen können. Angemeldete Taufen und Hochzeiten - solang im engsten Familienkreis abgehalten - können noch durchgeführt werden. Weitere Taufen und Hochzeiten können derzeit sicherheitshalber erst wieder ab Juli angenommen werden.

Die individuelle Seelsorge (z.b. Krankenkommunion, Krankensalbung, Krankenbesuche, Beichtgespräche etc.) ist von den Maßnahmen nicht betroffen und wird vom Pastoralteam auch weiterhin gewährleistet.

Die Kirchengemeinderatswahl wird am So, 22. März stattfinden. Die Diözese hat entschieden, dass die Wahllokale geschlossen bleiben und nur eine Briefwahl durchgeführt wird. Die Wahlberechtigten haben die Wahlunterlagen ja bereits per Post erhalten. Den Wahlbrief können Sie bis So, 22. März 16.00 Uhr per Post an das kath. Pfarramt 88263 Horgenzell, Kirchweg 10 schicken oder in den Briefkasten des Pfarramtes werfen.

Auch wenn wir jetzt für eine gewisse Zeit auf unsere Gottesdienste verzichten müssen möchte ich Sie dazu einladen dennoch im Gebet mit der kirchlichen Gemeinschaft verbunden zu bleiben. Nutzen Sie die Gottesdienstangebote im Fernsehen und im Internet oder beten und singen Sie im häuslichen Kreis der Familie aus dem Gotteslob. Das Pastoralteam wird hierfür kleine Gottesdienstvorschläge erarbeiten, welche Sie dann auf unserer Homepage einsehen können. Wir bemühen uns mit der ungewöhnlichen Situation kreativ umzugehen und überlegen uns auch insbesondere für die Kar- und Osterwoche alternative Angebote. Wir freuen uns auch über Anregungen und Ideen von Ihnen.


Wir hoffen, dass die getroffenen Maßnahmen zu einer Beruhigung der Situation, zur Eindämmung des Coronavirus und vielleicht auch zu einer der Fastenzeit gemäßen "Entschleunigung" unserer Gesellschaft beitragen können.

Bleibt uns derzeit nur übrig, für alle Frauen und Männer zu beten, welche in den kommenden Wochen an vorderster „Front“ für unser Wohlergehen und unsere Gesundheit viel zu leisten haben. In jedem Falle danke ich Ihnen für das Verständnis und Ihre Kooperation und wünsche Ihnen allen Gottes Segen und eine robuste Gesundheit, Ihr
Pfr. M. Weiger



Schließung unserer Kindergärten

Kindergärten im Bereich der Gemeinde Horgenzell


Alle Schulen und Kindertagesstätten in Baden-Württemberg bleiben ab Dienstag, 17.03.2020 bis Ende der Osterferien geschlossen. Dies hat die Landesregierung in ihrer Sonderkabinettsitzung am Freitag entschieden.

Am Montag, 16.03.2020 findet in den Kindergärten und der Kinderkrippe regulärer Betrieb statt. Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Horgenzell und deren Eltern wurden von der Schule über den dortigen Ablauf direkt informiert.

Für Kinder, deren Eltern in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind, wird eine einrichtungsübergreifende Notbetreuung eingerichtet. Diese wird bei Bedarf im Katholischen Kindergarten „St. Raphael“ Horgenzell und in der Kinderkrippe „Hummelnest“ Horgenzell zu den dort üblichen Betreuungszeiten stattfinden. Eltern von Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule werden seitens der Schule direkt über die dortige Notbetreuung informiert.

Zur kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten), die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) sowie die Lebensmittelbranche.

Grundvoraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte der Kinder, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.

Sollten die oben genannten Voraussetzungen auf Sie zutreffen, bitten wir Sie schnellstmöglich Ihren Betreuungsbedarf für Ihre Kinder per E-Mail an aktuell@horgenzell.de zu melden. Bitte geben Sie dabei den Namen und die Anschrift Ihres Kindes und der Erziehungsberechtigten an und geben Sie Auskunft, welche Tätigkeit Sie im Bereich der kritischen Infrastruktur ausüben. Bitte teilen Sie uns auch mit, zu welchen Zeiten Sie eine Betreuung für die Wahrnehmung Ihres Berufes benötigen.

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns strikt an die Empfehlungen der Landesregierung halten werden, welche Tätigkeiten für die Notbetreuung vorgesehen sind. Ausnahmen aufgrund anderer Problemstellungen sind im Sinne eines wirksamen Infektionsschutzes nicht möglich.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter der o.g. E-Mail-Adresse oder telefonisch (Hr. Flach, Tel. 07504 9701-20) zur Verfügung.

Pontifikalrequiem von Prälat Ernst Rößler

20200306_164426
20200306_160327

Wir trauern um Prälat Ernst Rößler

"ZU UNS KOMME DEIN REICH" (Primizspruch)



Aus Gottes Hand erhielt er sein Leben, ein Leben voll
Gerechtigkeit und Güte zugleich, das Gott vollendete.


Apostolischer Protonotar
Ernst Rößler

geboren am 27. Dezember 1930 in Hasenweiler
geweiht am 16. Juli 1955 in Rot an der Rot
gestorben am 27. Februar 2020

Er wirkte als Vikar in Wangen und Ulm-Söflingen und anschließend 42 Jahre als Bischöflicher Offizial am Diözesangericht in Rottenburg.

In tiefer Trauer und großer Dankbarkeit um sein priesterliches Wirken für die Diözese Rottenburg-Stuttgart und in unserer Seelsorgeeinheit müssen wir Abschied von Prälat Ernst Rößler nehmen. Prälat Rößler war sein Leben lang eng mit seiner Heimatgemeinde in Hasenweiler verbunden und hat nach seiner Pension auch gerne und eifrig in allen Gemeinden der Seelsorgeeinheit gewirkt. Wir danken ihm von Herzen für seinen treuen priesterlichen Dienst, sein überzeugendes christliches Lebensbeispiel und seine wohltuende menschliche Nähe.


Rosenkränze am Dienstag, 3. März und am Donnerstag, 5. März um 19.00 Uhr in der Kirche Mariä Geburt, Hasenweiler

Requiem und anschließend Beisetzung auf dem Friedhof: Freitag, 6. März um 14.00 Uhr in der Wallfahrtskirche Mariä Geburt, Hasenweiler



Kinder- und Jugendchorprojekt

Kinderchor

Sing doch mit !!! Mach doch mit !!! Sing doch mit !!!

Unter der Leitung von Regine Sturm wollen wir in unserer Seelsorgeeinheit einen Kinder- und Jugendchor gründen. Mit einem Projektchor - ähnlich dem Gospelprojektchor - wird im April gestartet. Neben dem eigentlichen Chorgesang und der Begleitung von verschiedenen Gottesdiensten wird es auch kinder- und jugendgemäße Freizeitaktivitäten geben.


Unter der Homepage
www.kiju-zocklerland.de können Sie demnächst nähere Details erfahren.

KGR-Wahl

KGR-Wahl Poster Motiv 05 klein

Die Kandidatensuche für die KGR-Wahl ist nun erfolgreich beendet worden. 78 Kandidatinnen und Kandidaten - davon 33 neue - konnten in unserer Seelsorgeeinheit motiviert werden, sich in dem wichtigsten Gremium der jeweiligen Kirchengemeinde zu engagieren. Vielen Dank !!!

Sie können die Kandidatenflyer unter dem Reiter "KGR-Wahl 2020" einsehen.




KGR Klausurtagung in Heiligkreuztal

IMG_5057

Fotogalerie

Kinoabend für die Sternsinger

IMG_5048
Zur Belohnung für ihren tollen Einsatz waren die Sternsinger der Seelsorgeeinheit zu einem spannenden Kinoabend ins Gemeindehaus von Horgenzell eingeladen. In 2 Räumen konnten weit über 100 Sternsinger altersgemäße Filme anschauen. Während der Filme wurde der gesamte Vorrat an Popcorn verzehrt und in der Pause gab es zur Stärkung noch Saitenwürste im Wecken.

Ergebnis Sternsingeraktion

Sammelergebnis der Sternsingeraktion 2020


Horgenzell 5011,41 €

Wilhelmskirch 4180,00 €

Kappel 6556,00 €

Zogenweiler 1972,45 €

Ringgenweiler 2040,00 €
+ Pfärrenbach

Danketsweiler 836,20 €

Hasenweiler 3679,13 €

Pfrungen 2415,84 €

Esenhausen 2496,37

Zußdorf 3049,28 €

Wilhelmsdorf 897,12 €



Gesamtergebnis 33.133,80 €



Ein herzliches "Vergelt´s Gott" allen Sternsingern
und auch den begleitenden Mütter und Vätern !!!


Frohe Weihnacht !!!

W2019


"Und der Stern, den sie hatten aufgehen sehen,
zog vor ihnen her bis zu dem Ort, wo das Kind war. Dort blieb er stehen.
Als sie den Stern sahen, wurden sie von sehr großer Freude erfüllt.
Sie gingen in das Haus und sahen das Kind und Maria, seine Mutter.;
da fielen sie nieder und huldigten ihm.
Dann holten sie ihre Schätze hervor
und brachten Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar."
Mt 2, 9-11


Das Pastoral- und Pfarrbüroteam wünscht Ihnen ein gnadenvolles Weihnachtsfest
und ein gesegnetes Neues Jahr 2020.


Gospelchorprojekt

Schnappschuss (2019-12-10 16.42.21)

Firmung im Zocklerland

D27A2259

D27A4169

Die Jugendlichen der Seelsorgeeinheit "Zocklerland" erhielten in Hasenweiler und Wilhelmskirch von Domkapitular Thomas Weißhaar das Sakrament der Firmung gespendet.


Herzlichen Glückwunsch !!!

Gebetsanliegen / Messintentionen

Schnappschuss (2019-11-23 17.27.43)

Fotogalerie

Gospelprojektchor

S9210137

Fotogalerie

Das Gospelprojekt in der Seelsorgeeinheit Zocklerland
Was ein Team in den Sommerferien so alles auf die Beine stellen kann!!
Und wieder sind es an die 100 Sänger, die in diesen Sommerferien sich Zeit genommen haben, um ein wunderbares Gospelprojekt auf die Beine zu stellen. Auch dieses Mal war wie im Vorjahr ein fast unscheinbarer Flyer, der die 100 Sänger motivierte für eine bestimmte Zeit eine solch große Aktion zu starten.

Im Zocklerland (westlich von Ravensburg) in der Seelsorgeeinheit Zocklerland haben sich wieder die Chorleiterin Regine Sturm, die beruflich Engagements
als Sopranistin auf großen Bühnen in ganz Europa vorweist, und Matthias Schmitt, Kirchenmusiker vom Zocklerland, Dirigent vom Seelsorgeeinheitschor Kyriaké und musikalischer Spezialist in verschiedenen Chören in der Region, zu einem Team zusammengesetzt, um ein besonderer Mix von recht unterschiedlichen Liedern zusammenzustellen. Ein optimales Team, das sich durch die vielen Talente sehr gut ergänzt. Zusätzlich wurden Musiker mit Kontrabass und Schlagzeug mit ins Boot geholt. In diesem Jahr konnte auch der schwäbische Gitarrenspieler Reinhard Börner für das Projekt gewonnen werden, der sich immer wieder folgenden Satz vor Augen hält: Ein kleiner Glaube bringt die Seele in den Himmel, ein großer Glaube bringt den Himmel in die Seele“.

Schon nach dem Anmeldungssturm war es klar, dass die Proben in einem größeren Rahmen/Raum stattfinden mussten, in dem auch die über 100 Personen samt Band passten. Der Einzugsradius aus dem die Teilnehmer kommen ist auch in diesem Jahr von Friedrichshafen über Altshausen bis nach Ostrach recht groß. In nur sieben Proben wird im Moment fleißig geübt / geträllert und in die Tasten geschlagen. Der Kontrabass ist schon warmgespielt und das Schlagzeug von weitem zu hören.

Die ausgewählten Lieder werden in einer Leichtigkeit mit langjährigen und neuen Sänger/innen geprobt. Alle Sänger erhielten die Noten per Papier und zusätzlich speziell für ihr Register vorab aufgenommene Hörproben mit Gesamt- und Registeraufnahmen, damit zuhause und auch am Urlaubsort fleißig geübt werden kann.

In den Proben herrscht eine hohe Aufmerksamkeit der Sänger gepaart mit Lust und Freude die Lieder entsprechend mit Leichtigkeit einzuüben. Schwung- und kraftvolle Songs wie „Over my Head“, „Halleluja“ (Händel/Quincy Jones) wie auch gefühlvolle Lieder wie „My soul has been redeemed“ werden geprobt. Diese unterschiedlichen Variationen der Lieder werden mit hoher pädagogischer und musikalischer Präzision trainiert ohne, dass die Sänger diese umfangreiche Hintergrundarbeit wirklich spüren. Es sind Darbietungen mit Gesamtchor, mit Quartetts und auch Einzeldarbietungen im Ablauf der vier Gottesdienste geplant. Da der Chor so eine stattliche Anzahl an SängerInnen hat, musste eine Auswahl getroffen werden wer in welchen der Kirchen (aus platztechn. Gründen) singen darf. Ausschließlich in Zogenweiler kann der komplette Chor singen.
Nun nach dem vergangenen Wochenende, in dem der Chor schon in zwei Gottesdiensten in der Seelsorgeeinheit die Messen verschönerte bzw. durch rhythmische Lieder aufgemischt hatte, ist klar, dass das Leitungsteam, die Band und der Chor den richtigen Mix an Liedern gewählt hat. Die Gottesdienstbesucher ließen sich mitreißen und sangen/klatschten bei den Liedern einfach mit. Nach Gottesdienstende wollten die Besucher einfach in der Kirche bleiben und weiter die Atmosphäre der Lieder und deren Inhalt nachklingen lassen. Auch Besucher, die bereits außerhalb der Kirche waren, kamen einfach wieder in die Kirche hinein. Dies ist in der heutigen schnelllebigen Zeit doch einfach wunderbar
.

Caritasausschuss Seelsorgeeinheit

Caritas Seelsorgeeinheit Zocklerland

Schnappschuss (2019-09-26 15.47.10)

NEU IN DER SEELSORGEEINHEIT ZOCKLERLAND


Liebe Gemeindemitglieder,

inspiriert durch die Klausurtagung der Kirchengemeinderäte
aus unserer Seelsorgeeinheit Zocklerland haben wir einen Caritasausschuss gegründet.

Der Aufgabenbereich dieses Ausschusses besteht in der Unterstützung von Hilfsbedürftigen unserer Seelsorgeeinheit, unabhängig von Herkunft und Religion.


Kontakt können Sie über unsere extra eingerichtete Mailadresse:
caritas@kirche-zocklerland.de oder per Telefon aufnehmen.
Wir garantieren Ihnen Diskretion und Anonymität.

Geleitet wird dieses Gremium von:
Diakon Herbert Schmid, Pfrungen (Tel.: 07503-2170) und
Diakon Christian Stirner, Kappel (Tel.: 07504-1535)



Diakon Schmid


Diakon Stirner

Wallfahrtsfest in Hasenweiler

Schnappschuss (2019-09-23 14.05.09)

Gottesdienst im Grünen in Hasenhaus


Wegen des schlechten Wetters findet der Gottesdienst in der St. Martins-Kirche in Esenhausen statt




Schnappschuss (2019-07-07 16.00.05)

Termine Erstkommunion 2020

Erstkommunionfeiern 2020

Nachdem nun die Anmeldungfrist für die Erstkommunion 2020 abgelaufen ist und die Anzahl der Kinder in den jeweiligen Gemeinden feststeht konnten nun auch die Termine für die Erstkommuniongottesdienste festgelegt werden. In Kappel kann wegen zu geringer Anmeldung (Minimum 6 Kinder) 2020 keine Kommunion stattfinden. Die Kappeler Kinder dürfen bei der Erstkommunionfeier in Wilhelmskirch mitmachen.

Ostermontag, 13.04. in Esenhausen mit Pfrungen
Weißer Sonntag, 19.04. in
Horgenzell mit Winterbach, Zußdorf mit Wilhelmsdorf
Sonntag, 26.04. in
Zogenweiler mit Danketsweiler und Wilhelmskirch mit Kappel
Sonntag, 03.05. in Hasenweiler mit Ringgenweiler und Pfärrenbach
jeweils 10.30 Uhr Gottesdienst und 18.00 Uhr Dankandacht

Missionschörle

Schnappschuss (2019-07-08 08.07.00)
Schnappschuss (2019-07-08 08.07.12)
Schnappschuss (2019-07-08 08.07.29)

Mitarbeiterausflug nach Mooshausen und Memmingen

IMG_2541

Fotogalerie

Frohe Ostern



„Christus ist wahrhaft von den Toten auferstanden. Halleluja“

Gesegnete Ostertage wünscht Ihnen
das Pastoralteam der Seelsorgeeinheit „Zocklerland“

Ausflug Nachbarschaftshilfe

Schnappschuss (2019-04-12 11.10.21)

Wallfahrtsfest in Hasenweiler

Schnappschuss (2019-03-27 07.24.35)

Kinderbibeltag in Horgenzell

IMG_2427

Fotogalerie

Liturgische Nacht an Gründonnerstag

Schnappschuss (2019-03-22 10.47.19)

Eislaufen und Einkehr der Sternsinger

IMG_6942

IMG_6930

IMG_2320

Viel Spaß hatten 88 Sternsinger mit Begleitpersonen der gesamten Seelsorgeeinheit Zocklerland beim Eislaufen in Ravensburg mit anschließendem Pommes und Würstle essen im Gasthof Anker.

Wir sagen ein herzliches "Dankeschön" Pfr. Weiger für den schönen Ausflug.

Michaela Weckbecker



Fotogalerie

KGR Klausurtagung im Kloster Heiligkreuztal

IMG_2311
IMG_2308

Die Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit "Zocklerland" berieten sich im Kloster Heiligkreuztal zum Themenbereich "Caritas"

Sternsingerergebnis 2019

Schnappschuss (2018-01-09 08.47.49)


Die Sternsinger sind in diesem Jahr wieder durch unsere Orte gelaufen und haben den Familien und Häusern den weihnachtlichen Segen Gottes gebracht. Dabei haben sie mit ihrer Kollekte auch wieder verschiedene Kinder-Projekte unterstützen können.

Herzlichen Dank an alle Sternsingerinnen und Sternsingern, ihren Begleitern und Organisatoren und natürlich allen Spendern !!!

Ringgenweiler/Pfärrenbach: 2140,00 €

Pfrungen: 2454,88 €

Horgenzell/Winterbach: 5669,63 €

Zogenweiler: 2239,15 €

Esenhausen: 2343,74 €

Zußdorf: 3076,47 €

Wilhelmsdorf: 670,86 €

Danketsweiler: 837,36 €

Wilhelmskirch: 4180 €

Hasenweiler: 2762,05 €

Kappel: 6745,17 €


Gesamtergebnis: 33119,31€