Gottesdienst mit afrikanischen Elementen in Zußdorf

DSC_2030pse_bearbeitet-1

Fotogalerie

Gottesdienst mit afrikanischen Elementen
….. so stand es in der Einladung zum Gottesdienst am 13.01.2019 in der frisch renovierten Kirche St. Simon und Judas Thaddäus in Zußdorf.
Die afrikanischen Flüchtlinge aus dem Bruggenhof gestalteten den Gottesdienst mit.
Bei „Stand up! Stand up!“ zum Einzug erhoben sich die Gläubigen in der vollbesetzten Kirche von ihren Plätzen.
Die diesjährigen Erstkommunikanten durften sich nach dem Eröffnungslied einzeln am Mikrofon vorstellen und die Texte zwischen den Kyrie-Rufen vortragen.
„What a friend we have in Jesus“, ertönte es dann stimmgewaltig aus den afrikanischen Reihen.
Zu den Lesungen und später auch zu den Fürbitten – mit Unterstützung der Erstkommunionkinder - traten afrikanische Frauen zum Ambo. Es wurde in der Heimatsprache oder in Englisch, in Französisch und Deutsch vorgetragen.
„Soll ich die Predigt deutsch oder englisch sprechen?“, war die verschmitzte Frage unseres nigerianischen Pfarrers Gerald an die Gemeinde. Auf ein vielstimmiges „deutsch“ und ein etwas vorsichtigeres „englisch“ entschied er sich lächelnd dafür, in deutscher Sprache über die Taufe Jesu zu sprechen - „weil Ihr in der Mehrheit seid“.
Im Trommelrhythmus brachten unsere afrikanischen Mitbürger singend ihre Gaben zum Altar, wo sie von Pfarrer Gerald gesegnet wurden.
„Trust and obey“…. Nach der 1. Strophe konnte die Gemeinde zur Kommunion den Refrain schon mitsingen.
Die musikalische Begleitung kam immer sehr swingend und engagiert von Barbara Pfaff am E-Piano und Christine Gärtner an der Gitarre. Die beiden Schwestern hatten schon im Vorfeld die Gesänge mit den Bruggenhof-Bewohnern einstudiert.
Ein besonderer Dank geht auch an Pfarrer Gerald, der den Gottesdienst souverän und sehr liebevoll gestaltet hat.
Es war berührend, einen solchen gemeinsamen Gottesdienst zu erleben. Es hat sich gezeigt, dass das Zusammenleben verschiedener Kulturen so einfach sein kann. Wir sind doch alle Kinder Gottes.

Sternsingerergebnis 2019

Schnappschuss (2018-01-09 08.47.49)


Die Sternsinger sind in diesem Jahr wieder durch unsere Orte gelaufen und haben den Familien und Häusern den weihnachtlichen Segen Gottes gebracht. Dabei haben sie mit ihrer Kollekte auch wieder verschiedene Kinder-Projekte unterstützen können.

Herzlichen Dank an alle Sternsingerinnen und Sternsingern, ihren Begleitern und Organisatoren und natürlich allen Spendern !!!

Ringgenweiler/Pfärrenbach: 2140,00 €

Pfrungen: 2454,88 €

Horgenzell/Winterbach: 5669,63 €

Zogenweiler: 2239,15 €

Esenhausen: 2343,74 €

Zußdorf: 3076,47 €

Wilhelmsdorf: 670,86 €

Danketsweiler: 837,36 €

Wilhelmskirch: 4180 €

Hasenweiler: 2762,05 €

Kappel: 6695,17 €


Gesamtergebnis: 33069,31€

Sternsinger Kappel

20181229_103048

Sternsinger Pfrungen

IMG_2303

Sternsinger Zußdorf

IMG_3999

Sternsinger Esenhausen

IMG_2297

Sternsinger Horgenzell

IMG_2300