September 2019

Wilhelmskircher Minis in Tübingen

IMG_4504

Fotogalerie

Besuch der Wilhelmskircher Minis beim studierenden Oberministrant in Tübingen

Orgeltag in Kappel

Schnappschuss (2019-09-30 11.33.20)

Gospelprojektchor

S9210137

Fotogalerie

Das Gospelprojekt in der Seelsorgeeinheit Zocklerland
Was ein Team in den Sommerferien so alles auf die Beine stellen kann!!
Und wieder sind es an die 100 Sänger, die in diesen Sommerferien sich Zeit genommen haben, um ein wunderbares Gospelprojekt auf die Beine zu stellen. Auch dieses Mal war wie im Vorjahr ein fast unscheinbarer Flyer, der die 100 Sänger motivierte für eine bestimmte Zeit eine solch große Aktion zu starten.

Im Zocklerland (westlich von Ravensburg) in der Seelsorgeeinheit Zocklerland haben sich wieder die Chorleiterin Regine Sturm, die beruflich Engagements
als Sopranistin auf großen Bühnen in ganz Europa vorweist, und Matthias Schmitt, Kirchenmusiker vom Zocklerland, Dirigent vom Seelsorgeeinheitschor Kyriaké und musikalischer Spezialist in verschiedenen Chören in der Region, zu einem Team zusammengesetzt, um ein besonderer Mix von recht unterschiedlichen Liedern zusammenzustellen. Ein optimales Team, das sich durch die vielen Talente sehr gut ergänzt. Zusätzlich wurden Musiker mit Kontrabass und Schlagzeug mit ins Boot geholt. In diesem Jahr konnte auch der schwäbische Gitarrenspieler Reinhard Börner für das Projekt gewonnen werden, der sich immer wieder folgenden Satz vor Augen hält: Ein kleiner Glaube bringt die Seele in den Himmel, ein großer Glaube bringt den Himmel in die Seele“.

Schon nach dem Anmeldungssturm war es klar, dass die Proben in einem größeren Rahmen/Raum stattfinden mussten, in dem auch die über 100 Personen samt Band passten. Der Einzugsradius aus dem die Teilnehmer kommen ist auch in diesem Jahr von Friedrichshafen über Altshausen bis nach Ostrach recht groß. In nur sieben Proben wird im Moment fleißig geübt / geträllert und in die Tasten geschlagen. Der Kontrabass ist schon warmgespielt und das Schlagzeug von weitem zu hören.

Die ausgewählten Lieder werden in einer Leichtigkeit mit langjährigen und neuen Sänger/innen geprobt. Alle Sänger erhielten die Noten per Papier und zusätzlich speziell für ihr Register vorab aufgenommene Hörproben mit Gesamt- und Registeraufnahmen, damit zuhause und auch am Urlaubsort fleißig geübt werden kann.

In den Proben herrscht eine hohe Aufmerksamkeit der Sänger gepaart mit Lust und Freude die Lieder entsprechend mit Leichtigkeit einzuüben. Schwung- und kraftvolle Songs wie „Over my Head“, „Halleluja“ (Händel/Quincy Jones) wie auch gefühlvolle Lieder wie „My soul has been redeemed“ werden geprobt. Diese unterschiedlichen Variationen der Lieder werden mit hoher pädagogischer und musikalischer Präzision trainiert ohne, dass die Sänger diese umfangreiche Hintergrundarbeit wirklich spüren. Es sind Darbietungen mit Gesamtchor, mit Quartetts und auch Einzeldarbietungen im Ablauf der vier Gottesdienste geplant. Da der Chor so eine stattliche Anzahl an SängerInnen hat, musste eine Auswahl getroffen werden wer in welchen der Kirchen (aus platztechn. Gründen) singen darf. Ausschließlich in Zogenweiler kann der komplette Chor singen.
Nun nach dem vergangenen Wochenende, in dem der Chor schon in zwei Gottesdiensten in der Seelsorgeeinheit die Messen verschönerte bzw. durch rhythmische Lieder aufgemischt hatte, ist klar, dass das Leitungsteam, die Band und der Chor den richtigen Mix an Liedern gewählt hat. Die Gottesdienstbesucher ließen sich mitreißen und sangen/klatschten bei den Liedern einfach mit. Nach Gottesdienstende wollten die Besucher einfach in der Kirche bleiben und weiter die Atmosphäre der Lieder und deren Inhalt nachklingen lassen. Auch Besucher, die bereits außerhalb der Kirche waren, kamen einfach wieder in die Kirche hinein. Dies ist in der heutigen schnelllebigen Zeit doch einfach wunderbar
.

Caritasausschuss Seelsorgeeinheit

Caritas Seelsorgeeinheit Zocklerland

Schnappschuss (2019-09-26 15.47.10)

NEU IN DER SEELSORGEEINHEIT ZOCKLERLAND


Liebe Gemeindemitglieder,

inspiriert durch die Klausurtagung der Kirchengemeinderäte
aus unserer Seelsorgeeinheit Zocklerland haben wir einen Caritasausschuss gegründet.

Der Aufgabenbereich dieses Ausschusses besteht in der Unterstützung von Hilfsbedürftigen unserer Seelsorgeeinheit, unabhängig von Herkunft und Religion.


Kontakt können Sie über unsere extra eingerichtete Mailadresse:
caritas@kirche-zocklerland.de oder per Telefon aufnehmen.
Wir garantieren Ihnen Diskretion und Anonymität.

Geleitet wird dieses Gremium von:
Diakon Herbert Schmid, Pfrungen (Tel.: 07503-2170) und
Diakon Christian Stirner, Kappel (Tel.: 07504-1535)



Diakon Schmid


Diakon Stirner

Wendelinusfest in Zogenweiler

Schnappschuss (2019-09-25 15.21.10)

Wallfahrtsfest in Hasenweiler

Schnappschuss (2019-09-23 14.05.09)

Gottesdienst im Grünen in Hasenhaus


Wegen des schlechten Wetters findet der Gottesdienst in der St. Martins-Kirche in Esenhausen statt




Schnappschuss (2019-07-07 16.00.05)